Nationale Koordination Seltene Krankheiten
Coordination nationale des maladies rares
Coordinazione nazionale malattie rare
Coordination Rare Diseases Switzerland

Horizon 2020

Europäische Forschungsgelder sind eine wichtige Förderquelle für Forschende in der Schweiz. Dazu gehört auch das europäische Forschungsprogramm für seltene Krankheiten, das Teil des EU-Forschungsrahmenprogramm «Horizon 2020» ist. Die Schweiz nimmt an Horizon 2020 gleichberechtigt teil.

Rare Disease European Joint Programm Cofund (RD EJP-Cofund)

Die Schweiz ist assoziiertes Mitglied von Horizon 2020. Entsprechend sind Schweizer Forschende berechtigt am Europäischen Forschungsprogramm für seltene Krankheiten teilzunehmen.

2018 findet die Ausschreibung zum Rare Disease European Joint Programm Cofund (RD EJP-Cofund) statt. Es verfolgt das Ziel einer raschen Umsetzung neuer Forschungsergebnisse in klinische Anwendungen und die Aufnahme in die Gesundheitsversorgung, damit Patienten davon profitieren können. EJP-Cofund beinhaltet ein gemeinsames Programm von Aktivitäten, das von der Forschung über Koordinierungs- und Vernetzungsmassnahmen bis hin zu Ausbildungs-, Demonstrations- und Verbreitungsaktivitäten reicht.

 

Anmelden