Nationale Koordination Seltene Krankheiten
Coordination nationale des maladies rares
Coordinazione nazionale malattie rare
Coordination Rare Diseases Switzerland

Zentren für seltene Krankheiten

Zentren für seltene Krankheiten sind interdisziplinäre Anlaufstellen. Diese klären unerkannte und seltene Krankheiten ab und stellen Diagnosen. Interdisziplinären Zentren arbeiten krankheitsübergreifend – sie sind nicht auf spezifische Krankheiten spezialisiert wie Referenzzentren und ihre Netzwerkpartner. Sobald eine Diagnose vorliegt, werden die Patienten durch krankheitsspezifische Referenzzentren und Fachexperten weiterbetreut. Zentren für seltene Krankheiten sind in der Regel an grossen Spitälern angesiedelt und koordinieren an diesen, interdisziplinäre Fachexpertise.

Interdisziplinäre Dienste an Spitälern

An mehreren grösseren Spitälern bestehen bereits heute interdisziplinäre Dienste, welche die Diagnose und Behandlung bei Betroffenen von seltenen Krankheiten erleichtern. Die kosek nimmt diese Initiativen auf und koordiniert deren Implementierung für die ganze Schweiz.

Anmelden